academy wordmark

Jugendhilfe und Familienrecht

Herzlich willkommen zu unserer neuen Lern-Akademie für MitarbeiterInnen und Tätige aus dem Bereich der Jugend- und Jugendhilfe und allen denjenigen, die in unterschiedlichen Aufgaben, Rollen und Rechtsinhaberschaften in familiengerichtlichen Verfahren tätig sind. Wir freuen uns sehr, Sie auf dieser Seite begrüßen zu dürfen. Dies insbesondere, weil wir zutiefst überzeugt davon sind, dass durch diese Akademie in Form einer Lern App Ihr beruflicher Alltag durch Schaffung neuer Blickwinkel bereichert wird, Sie Antworten auf Fragen finden, die sie schon immer gesucht haben und Ihre fachliche wie persönliche Handlungssicherheit im Bereich der komplexen und hochflexiblen Gemenge- und Entscheidungslagen „by the way“ mit nur 2x5 Minuten Aufwand / Woche effektiv und essentiell gesteigert werden wird. Die Inhalte dieser Akademie sind aus der Praxis für die Praxis geschrieben worden. Sie umfassen derzeit insbesondere grundlegendes Fachwissen bezogen auf die in der Praxis notwendige Rechtsgrundlagen und Kontextzusammenhänge für die Arbeit in der Jugendhilfe sowie der familienrechtlichen Praxis. Es ist uns ein Bedürfnis, folgendes hinzuzufügen: grundlegende Haltung und Ausrichtung unseres fachlichem Denken und Tuns als Person wie als Ausbildungsinstitut Investition Zukunft ist nicht nur der Mensch, sondern insbesondere das Kind als Subjekt und Mittelpunkt des Geschehens. Ohne die Kinder hätten wir weder familiengerichtliche noch jugendhilfemäßige Verfahren. Ohne die Kinder, deren Recht auf Achtung, Selbstwirksamkeit, Gleichwürdigkeit und Integrität, um nur einig der wichtigsten Bausteine menschlichen Zusammenlebens zu nennen, hätten wir praktisch wie gesellschaftlich keine Option auf Zukunft. Eines unserer wichtigsten Orientierungshilfen und Kompass für fachliches Arbeiten hat das BVerfG 2008 wie folgt auf den Punkt gebracht: „…In allen Familienrechtssachen gelte, dass es ein Wohl des Kindes gegen seinen Willen nicht gebe, wenn dieser Wille ausreichend formuliert werden könne und auf förderliche Bedingungen zurückgehe.“ BVerfG v. 27.06.2008 FamRZ 2008, Seite 1740. In diesem Sinne lassen Sie uns mit Wissen, Praxistransfer, Können und Zuversicht aufmachen auf den Weg in eine gelingende Zukunft. Herzlich Ihr Peter Stieler. Bei Interesse an einem unserer Kurse, wenden Sie sich bitte an fortbildung@stieler-online.de.
More info
Less info
Unfortunately, there are no public channels for you to discover here. Sign up to request access from the author!