Gesund & unfallfrei arbeiten

Arbeitsschutz: Wer, wie, was, warum?

Author Image
Katharina Neumann

Course info

Difficulty
0.21
Subscriptions
11
Tasks
11
Language
Deutsch
Category
Work & Career
Created on
02.06.2021
Last update
02.02.2022

„Der, die, das,

wer, wie, was,

wieso, weshalb, warum,

wer nicht fragt, bleibt dumm!

Tausend tolle Sachen,

die gibt es überall zu seh'n,

manchmal muss man fragen,

um sie zu versteh'n!“

 

Wer kennt sie nicht, die Hymne zur Sesamstraße… Aber so weit entfernt ist der Grundsatz, den ich Ihnen in diesem Kanal näherbringen möchte, gar nicht. 

Es geht um Fragen zu einigen Grundsätzen im Arbeitsschutz, die auf den ersten Blick vielleicht wie Fragen aus der Vorschule erscheinen. Doch meine Erfahrung zeigt, dass häufig auch erfahrene und langjährige Sicherheitsexperten bei den grundlegenden Aspekten des Arbeitsschutzes ins Straucheln kommen. Aus diesem Grund habe ich mich explizit dafür entschieden, mich mit diesen „Sesamstraßen-Fragen“ rund um den Arbeitsschutz zu befassen und wünsche nun auch Ihnen viel Spaß auf meinem Kanal.

 

 

Ihre Katharina Neumann

Kontakt: knconsulting.2021@gmail.com

More info
Less info

Courses of Katharina Neumann

Channel Image

Arbeitsschutz: Alles eine Frage des Verhaltens?

„Sichere Gewohnheiten und Verhalten sorgen für weniger Arbeitsunfälle.“ Diesen Satz haben Sie bestimmt schon häufig gehört oder gelesen. Und es steckt tatsächlich mehr dahinter, als wir vielleicht zunächst annehmen: Experten gehen davon aus, dass 76 – 96 % aller Unfälle durch menschliches Verhalten verursacht werden. Dies als menschliches Versagen abzutun, ist aber viel zu kurz gegriffen und häufig auch einfach nicht richtig.Wenn sich Mitarbeiter nicht an Regeln halten, haben sie dafür meist einen „guten Grund“. Dieser kann in organisatorischen Mängeln stecken oder aber in der Person selbst. Jeder Mitarbeiter verhält sich anders. Der eine legt viel Wert auf Sicherheit und verhält sich vorsichtig. Ein anderer Mitarbeiter ist risikofreudig und das Verhalten öfter sicherheitswidrig. Zwischen diesen beiden Mitarbeiter-Verhaltenstypen finden sich die verschiedensten Ausprägungen von Sicherheitsverhalten. Fakt ist aber, dass das sichere Verhalten im Arbeitsschutz einen wichtigen Grundstein für weniger Arbeitsunfälle und damit für sichere Arbeitsplätze bietet. Der Arbeitsschutz hat die Arbeit durch viel gute Technik und Organisation sicherer und gesünder gemacht. Allerdings kann menschliches Verhalten weiterhin ein Risiko darstellen. Ich möchte Ihnen zeigen, dass es wichtig ist und auch garnicht schwer, sich sicher zu verhalten - und wenn man verstanden hat, dass es sich für einen persönlich auch lohnt, sich sicher zu verhalten, auch Ziele wie 0 Unfälle nicht mehr völlig absurd erscheinen, sondern mit der entsprechenden Motivation und Einstellung zum Arbeitsschutz auch erreichbar sind.  Und nun wünsche ich Ihnen viel Spaß auf meinem Account und hoffe, Ihnen den richtigen Impuls mit auf den Weg zu geben.Ihre Katharina NeumannKontakt: knconsulting.2021@gmail.com 
Author Image Katharina Neumann